Heute brechen wir höhenmetermäßig unseren Rekord. 1750 Hm geht es steil bergauf zum Kreuzeck – Höhenweg. Aufl den ersten Metern kommen wir ganz schön ins Schnaufen.

Der kühle Gipper See entschädigt für den mühsamen ersten Aufstieg.


Doch wir müssen noch mindestens 500 Hm weiter rauf auf den Kamm der Kreuzeckgruppe und noch weiter auf den Taubichl.


Dann ist die Hütte schon zum Greifen nahe. Ein paar Meter geht es noch hinab, dann gibt’s erstmal Kaffee und Rotweinbällchen in der Wiese vor der Hütte.

Dann fängt das große Schlichten an. Es gibt 17 Lagerplätze und 23 Leute. Wir haben uns zum Glück angemeldet, den Schlafplatz von Tim geben wir trotzdem her, auch wenn er als kleines Alpenvereinsmitglied Anspruch auf einen Platz hätte.


Abends gibt’s Spaghetti Carbonara für alle.
Die Hugo-Gerbers-Hütte ist noch eine der wenigen traditionellen Alpenvereinshütten und wird von zwei jungen Frauen mit viel Leidenschaft geführt. Der Österreichische Alpenverein hat schon vor vielen Jahren beschlossen im ohnehin schon ziemlich verbauten Alpenraum keine weiteren Hütten mehr zu errichten, sondern für bestehenden zu erhalten und zu modernisieren, so dass sie sich noch besser in die Natur integrieren.
So geht man auf der 1910 erbauten Hugo-Gerbers-Hütte eben nicht in einer Nacht -und-Nebel-Aktion 50 m über die Wiese zum Plumsklo, sondern benutzt die ökologische Komposttoilette, die sogar in der Hütte ist.


Viele Dinge, die früher im Alpenverein selbstverständlich waren werden hier noch von den Gästen erwartet. So muss ein Großteil der Gäste abends noch mit einem Kanister zur Quelle laufen bis alle ca. 30 Kanister voll mit Wasser sind. Auch sämtlicher Müll muss mitgenommen werden.
Insgesamt eine supertolle Hütte, die Ihren natürlichen Wellnessbereich vor der Türe hat.
Zähneputzen muss man hier übrigens gemeinsam mit den Schafen. Hier ein Foto morgens um 6:

Tag 13/31: Stall bis Hugo-Gerbers-Hütte

2 Gedanken zu „Tag 13/31: Stall bis Hugo-Gerbers-Hütte

  • Guten Morgen!
    “…es sind nur 1,5h Umweg” oder “…die Etappe mit den meisten Höhenmetern von 1.750…” bringen viele schon beim Lesen aus dem Atem *lol*. Ich find´s einfach nur lässig von euch und bin extrem beeindruckt – vor Allem mit der “Zusatzlast” von 10 kg (?) was Tim betrifft. Und bei dem was er so futtert wird das bis zum Ende eures Weges noch mehr werden :o))) aaaaber: Gutes Training allemal finde ich – so fit wie am Ende eurer Wanderung ward ihr dann wahrscheinlich noch nie ;o)
    Guten Start in den heutigen Tag!!!
    Küsschen aus Graz

  • Hallo Ihr 3: wir lesen auch alle paar Tage sehr, sehr gerne Eure Erlebnisse und Abenteuer und staunen,, wie toll Ihr durchhaltet und wie weit ihr schon gekommen seid! Eure schönen Fotos zeigen: man braucht nicht viel um glücklich zu sein! Weiterhin viel Glück und gutes Wetter, passt auf Euch auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen